§ AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen von reDim.

01. Geltungsbereich der AGB
01.1 Dem Angebot, der Bestellung und dem Vertragsverhältnis mit Auftraggebern, gleich ob in schriftlicher oder elektronischer Form, liegen ausschliesslich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der reDim GmbH, 63179 Obertshausen, Deutschland (nachfolgend reDim genannt) zugrunde.
01.2 Abweichende AGB der nationalen und internationalen Vertragspartner werden nicht Vertragsbestandteil.
01.3 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch für zukünftige Geschäfte zwischen reDim und dem Auftraggeber, ohne dass es eines erneuten Hinweises auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedarf.
01.4 Nebenabreden sind nur verbindlich, wenn sie schriftlich oder per Email von beiden Vertragspartnern bestätigt wurden.
01.5 Mündliche Aussagen sind grundsätzlich unverbindlich.
   
02. Angebot
02.1 Die Angebote von reDim verstehen sich freibleibend und unverbindlich. Soweit nicht anders vermerkt, haben Angebote seit Erstellungsdatum eine Gültigkeit von 14 Tagen.
02.2 Die im Angebot aufgeführten Preise gelten, soweit nicht anders gekennzeichnet, netto zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer (z.Zt. 19%).
   
03. Auftragserteilung
03.1 Die Auftragserteilung muss durch den Auftraggeber in schriftlicher Form oder per E-Mail in Verbindung mit der im Angebot genannten Auftragsnummer erfolgen.
03.2 Erteilt der Auftraggeber den Auftrag zu einem bereits abgelaufenen Angebot, steht es reDim frei, den Auftrag anzunehmen oder abzulehnen.
   
04. Leistungsumfang
04.1 Der Umfang der Leistungen ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung von reDim sowie aus den hierauf bezugnehmenden Angaben im Vertrag.
04.2 Werden während der Dauer des Auftrags Änderungen in der Leistungsbeschreibung vorgenommen, werden diese nur Gegenstand des Vertrages, wenn sie von reDim schriftlich oder per E-Mail bestätigt werden.
04.3 Sollten nach Auftragserteilung noch Änderungen von Auftraggeber gewünscht werden, ist reDim berechtigt, den Mehraufwand gesondert zu berechnen.
04.4 Der erteilte Auftrag/Projekt/Dienstleistung wird auf den Servern von reDim umgesetzt und nach Zahlungseingang der Endrechnung auf den vom Auftraggeber gewünschten Server umgezogen.
   
05. Zahlungsbedingungen
05.1 Die Zahlung erfolgt gegen Rechnungstellung durch reDim auf dem Postweg oder als PDF per E-Mail.
05.2 reDim ist berechtigt, nach Auftragserteilung eine angemessene Vorschussrechnung zu stellen und die Leistung erst nach Zahlungseingang zu erbringen.
05.3 Der Rechnungsbetrag muss innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der Rechnung auf dem in der Rechnung angegebenen Bankkonto eingehend beglichen sein.
05.4 Zahlungsbedingungen, die von den hier vereinbarten abweichen, sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart sind.
   
06. Zahlungsverzug
06.1 Kommt der Auftraggeber in Zahlungsverzug, kann reDim die Leistung einstellen. reDim wird in einem solchen Fall die Einstellung der Leistung dem Auftraggeber schriftlich oder per E-Mail mitteilen und ihn nochmals zur Zahlung auffordern.
06.2 reDim haftet nicht für Schäden, die dem Auftraggeber durch die Einstellung der Leistung aufgrund Zahlungsverzuges entstehen.
06.3 Sollte ein zwischen reDim und dem Auftraggeber vereinbarter Fertigstellungstermin durch Zahlungsverzug des Auftraggebers nicht eingehalten werden können, so kann reDim für die verspätete Fertigstellung nicht haftbar gemacht werden. reDim wird nach Wegfall des Zahlungsverzuges den Auftrag aber schnellstmöglich fertigstellen.
   
07. Abwicklung von Unteraufträgen oder Outsourcing von anderen Agenturen/Einzelunternehmen/Partnern zu reDim
07.1 Bei einem Unterauftrag/Outsourcing sind Vertragspartner ausschließlich die reDim GmbH und der jeweilige Auftraggeber von reDim. Rechnungen von reDim sind unabhängig davon zu begleichen, ob der Endkunde an den Auftraggeber gezahlt hat.
07.2 reDim behandelt alle ihr zum Zwecke der Auftragsdurchführung überlassenen Daten vertraulich und stellt keinen Kontakt zu dem Endkunden her.
   
08. Haftung von reDim
08.1 reDim übernimmt keine Haftung für die Rechtmäßigkeit der vom Auftraggeber zur Verfügung gestellten Materialien und Inhalte. reDim weist ausdrücklich darauf hin, dass von ihr im Rahmen der Auftragsverarbeitung keine Überprüfung der ihr zur Durchführung des Auftrags vom Auftraggeber überlassenen Materialien und Inhalte hinsichtlich Urheberschutz, Jugendschutz, Presserecht, "Recht am eigenen Bild" oder Markenschutz vorgenommen wird, wenn dies nicht ausdrücklich schriftlich von reDim zugesichert wird.
08.2 Der Auftraggeber versichert, dass er nur Materialien und Inhalte zur Verfügung stellt, die nicht gegen Rechte Dritte verstoßen und für die der Auftraggeber die jeweils erforderlichen Nutzungsrechte besitzt.
08.3 Sollte reDim von Dritten wegen Rechtsverstößen gegen Schutzrechte in Anspruch genommen werden, stellt der Auftraggebers reDim von diesen Ansprüchen frei.
   
09. Pflichten des Auftraggebers
  Der Auftraggeber sichert zu, dass er von reDim entwickelte Skripte (z.B. Erweiterungen, Module, Komponenten etc.), Templates, Designvorlagen oder sonstige erstellte Medien nicht ohne schriftliche Genehmigung von reDim an Dritte weiterverkauft, vermietet oder in sonstiger Form weitergibt.
   
10. Datensicherheit
10.1 reDim wird Daten, die ihr der Auftraggeber zur Durchführung des Auftrags überlässt, nur zur internen Verarbeitung nutzen und nicht an Dritte weitergegeben, außer, dass die Weitergabe für die vertragsgemäße Bearbeitung des Auftrags erforderlich ist.
10.2 Soweit der Auftraggeber Daten an reDim - gleich in welcher Form - übermittelt, stellt der Auftraggeber selbst sicher, dass er zuvor Sicherheitskopien erstellt hat.
10.3 reDim haftet für verlorene Daten nur dann, wenn diese Haftung schriftlich vereinbart ist. Die Haftung von reDim ist in solchen Fällen auf den typischen Wiederherstellungsaufwand beschränkt, der bei regelmäßiger und gefahrentsprechender Anfertigung von Sicherungskopien eingetreten wäre.
   
11. Liefertermin
11.1 Liefertermine bedürfen der schriftlichen Vereinbarung.
11.2 Für die Dauer der Prüfung von Entwürfen, Demos, Testversionen etc. durch den Auftraggeber ist die Lieferzeit jeweils unterbrochen. Die Unterbrechung wird vom Tage der Benachrichtigung des Auftraggebers bis zum Tage des Eintreffens seiner Stellungnahme gerechnet.
11.3 Verlangt der Auftraggeber nach Auftragserteilung Änderungen des Auftrags, deren Ausführung zwischen den Parteien schriftlich vereinbart wird und welche die Anfertigungsdauer beeinflussen, so verlängert sich die Lieferzeit entsprechend.
11.4 Bei Lieferungsverzug ist der Auftraggeber erst nach Stellung einer angemessenen Nachfrist von mindestens zwei Wochen zur Ausübung der ihm gesetzlich zustehenden Rechte berechtigt.
   
12. Recht zur Eigenwerbung
12.1 Soweit nicht anders vereinbart, steht reDim das Recht zu, die erstellten Internetwebseiten als Referenz auf der Internetwebseite von reDim aufzuführen und auf der erstellten Webseite des Auftraggebers im Impressum oder Webseiten-Footer einen Link zur reDim Webseite zu setzen.
12.2 Der Auftraggeber erhält hierfür keine Vergütung.
   
13. Suchmaschinenoptimierung (SEO)
13.1 Bei allen suchmaschinenoptimierenden Dienstleitungen gibt reDim keine Erfolgsgarantie und haftet nicht für etwaige Abstrafungen aller Art, Rankingverluste oder andere negativen Folgen etc., solange reDim nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig handelt.
13.2 Es besteht kein Rückanspruch auf bereits erbrachte Leistungen.
   
14. Schlussbestimmungen
14.1 Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
14.2 Mündliche Abreden wurden nicht getroffen.
14.3 Gerichtsstand ist der jeweilige Sitz von reDim, sofern der Auftraggeber Vollkaufmann ist.

Mit der Auftragserteilung werden die allgemeinen Geschäftsbedingungen der reDim GmbH akzeptiert.
Stand - Juli 2016
Webdesign Agentur & Internetagentur | reDim GmbH
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen