Montag, 21. April 2014
Zum Newsbereich
 
 
Referenzen und Kundenprojekte
 
 
Plugins, Module und Komponenten
 
 

Was ist Joomla?

Dynamische Webseiteninhalte erstellen mit CMS

Wer wissen möchte was Joomla ist, der sollte sich erst einmal mit dem Begriff Content-Management-System – auch CMS genannt – auseinander setzen. Ein solches System – ins Deutsche übersetzt kann es mit "Inhaltsverwaltungssystem" bezeichnet werden – ermöglicht eine administrative Verwaltung einer Webseite im Hintergrund.

Im Klartext bedeutet dies, dass die Software in Form von PHP-Scripten auf einem Webserver in Betrieb genommen wird, und Autoren, Programmierer, Administratoren online daran arbeiten. Hierzu erhält jeder Befugte einen eigenen Login, für den die Administration ausgesuchte Berechtigungen festlegt. Damit können sich je nach Bedarf mehrere Personen und Gruppen mit verschiedenen Fähigkeiten und Aufgaben an einem Webprojekt beteiligen.

Die Verteilung solcher Befugnisse ermöglicht ein kontrolliertes Zuweisen an Aufgaben. Außerdem wird dadurch die Sicherheit und Funktionstüchtigkeit des Systems erhöht. Denn sensible Verwaltungsbereiche können geschützt werden, wodurch Datenverluste oder gar technische Fehler durch eine unsachgemäße Bedienung verringert werden.

Um die Webseite mit zusätzlichen Funktionen zu erweitern, kann ein solches System über zahlreiche kostenlose und auch kostenpflichtige Module ausgebaut werden. So auch bei Joomla. Der Ausbau einer Webseite mit Plugins, sowie auch die administrative Verwaltung, verlangen dem Benutzer allerdings einige Kenntnisse ab. Hier wird empfohlen, sich mittels Anleitungen und Video-Tutorials ausreichend einzuarbeiten.

Design- und Gestaltungsmöglichkeiten

Die freie Gestaltung einer Webseite, gewinnt im Hinblick auf die Individualität – insbesondere bei gewerblichen Aufträgen – eine hohe Bedeutung. Zwar ist es bei vielen Content-Management-Systemen so, dass über das Internet viele Free-Templates gefunden und für eine Webseite eingesetzt werden dürfen. Doch der steigende optische Anspruch, lässt hier meist viele Wünsche offen.

Selbst ein höherwertiges und käuflich erworbenes Template, muss diesem Anspruch im Hinblick auf Farbenharmonie, Layout und Gestaltung, nicht zwangsläufig gerecht werden.
Üblicherweise besteht bei CMS-Systemen die Möglichkeit, eigene und selbst gestaltete Templates zu verwenden. Dies erlaubt individuelle Gestaltungsmöglichkeiten, der dann keine Grenzen mehr gesetzt sind.

Die Installation

Joomla zu installieren ist denkbar einfach. Die Opensource-Software kann kostenfrei im Internet heruntergeladen und ohne zeitliche Begrenzung genutzt werden. Die Installation benötigt nur wenige Schritte bis zur Vervollständigung.

Diese Schritte wären:

1.) Download des Joomla-Scriptes
2.) Upload der Dateien über FTP auf den Webserver
3.) Die Vergabe von Ordner-Berechtigungen nach Anleitung
4.) Eingabe der Daten für die MySQL-Datenbank-Anbindung
5.) Festlegen des Administrator-Accounts
6.) Installations-Verzeichnis löschen

Das Installieren von Modulen ist ebenfalls sehr leicht zu bewerkstelligen. Hierzu können die benötigten Plugins, von entsprechenden Online-Ressourcen geladen und dann importiert werden. Je nach Art des Moduls, sind möglicherweise noch weitere Einstellungen notwendig. Programmier-Kenntnisse wären erst dann erforderlich, wenn bei der Erweiterung des CMS-Systems, ausgesuchte Module die gewünschte Funktionalität nicht erreichen.

Screenshots zu Joomla 2.5

Hier sieht man wie übersichtlich das Backend von Joomla ist.

Das Kontrollzentrum

Das Kontrollzentrum von Joomla stellt ist benutzerfreundliche Übersicht der wichtigsten Grundfunktionen und Bereiche des CMS, in die der Benutzer direkt einsteigen kann. Der Medienbereich, Inhaltsverwaltung, Benutzerverwaltung - alles auf einen Blick.
Hier werden die Beiträge verwaltet und neue Inhalte angelegt.

Inhaltsübersicht

In der Inhaltsübersicht werden alle angelegten Inhalte aufgelistet. Hier ist es möglich nach Stichworten zu filtern oder nach Kategorien, Sprachen oder Titeln etc. zu sortieren. Hier findet die Verwaltung der Inhalte statt, die sich durch Anklicken öffnen und bearbeiten lassen.
Von hier aus können Sie bequem Bilder hochladen, verwalten und Ordner anlegen.

Der Medienbereich

Im Medienbereich werden alle Arten von Medien verwaltet, die auf der Webseite in irgendeiner Form eingebunden oder verlinkt sind. Von Bildern über Videos, bis hin zu PDF-Dateien kann hier alles kategorisiert und in Unterverzeichnissen abgelegt werden. Die einfache Upload-Funktion erleichtert das Hochladen für den Benutzer.
So einfach kann es sein! - Mit nur wenigen Klicks die .zip-Datei des Templates oder AddOns hochladen.

Erweiterungen

Im Erweiterungen-Bereich werden alle Arten von Erweiterungen verwaltet. Zu diesen zählen unter Anderem Plugins, Komponenten, Module, Templates etc. Mit einem einfachen Upload-Formular lassen sich die Erweiterungen spielend leicht installieren.
 
 
 
 

Hilfethemen zu Joomla

Des weiteren finden Sie hier noch nützliche Informationen zu Joomla! und Hilfen mit dem Umgang des beliebten Content Management Systems. Außerdem haben wir Ihnen viele Problemlösungen zu unseren Erweiterungen (Komponenten, Module und Plugins) aufgelistet.