Mittwoch, 23. Juli 2014
Unsere Leistungen
 
 
Referenzen und Kundenprojekte
 
 
Plugins, Module und Komponenten
 
 

Joomla! SEO Optimierung

Wer heute ein Webprojekt im Internet auffindbar machen möchte, muss sich neben dem Sammeln von eingehenden Links zur Steigerung der Link-Popularity, auch um die Onpage Optimierung kümmern. Im Klartext bedeutet dies, dass eine Webseite in folgenden Punkten aufbereitet werden sollte, um größere Erfolge in der Suchmaschinen-Auffindbarkeit zu erzielen:

  • Statische URLs

    Beispiel: http://www.meinedomain.de/kategorie-1/unterseite-11/ anstelle von: http://www.meinedomain.de/index.php?id=11.

  • Verwendung von Metadaten
    
Webcrawler durchsuchen den Quellcode einer Webseite. Von Ihnen werden unter anderem auch die Metadaten verwertet. Neben dem Seitentitel <title> (max. 65 Zeichen) haben auch die Meta- Description und Meta-Keywords eine hohe Bedeutung. Denn sie spiegeln in Kurzform wieder, was im Contentbereich inhaltlich vermittelt werden soll.

  • Content-Optimierung

- Verwendung von Zwischenüberschriften <h1>, <h2>, <h3>.
- Verteilung von thematisch passenden und sich mehrmalig wiederholenden Keywords im Text.
- Hervorhebung von Schlagwörtern mit Fettdruck oder kursiver Darstellung.
- Nutzung eines thematisch passenden Alternativ-Textes bei Bildern alt=““.

Bei der Offpage Optimierung liegt die Kunst darin, möglichst viele eingehende Links von verweisenden Webseiten zu erhalten. Allerdings reicht es nicht mehr einfach nur irgendwelche Links zu ergattern. Denn Suchmaschinen bewerten diese auch in der „Qualität“, die durch verschiedene Faktoren zustande kommt:

  • Deep Linking
    
Es sollte nicht nur die Startseite des Webprojektes mit eingehenden Links versorgt werden, sondern auch die Unterseiten.

  • Linktext
    
Ein thematisch passender Linktext zum Thema der verlinkten Seite kann förderlich fürs Ranking sein.

  • Link-Popularität

    Welche Popularität genießt die verweisende Webseite selbst?

  • Themenrelevanz

    Stimmt die Themenrelevanz der verweisenden Webseite zum verlinkten Projekt oder der Unterseite überein?

Natürlichkeit und Qualität hat Vorrang

Bei allem Eifer in der Suchmaschinenoptimierung sollte man eines nicht vergessen: Die funktionelle und inhaltliche Qualität der Webseite sollte sich durch diese Maßnahmen nicht verschlechtern. Eine Überoptimierung wirkt für den Besucher nicht nur unleserlich, sondern kann im Extremfall auch eine Abwertung durch Suchmaschinen bewirken, da hier ein eindeutiger SEO Charakter zu erkennen ist. Wer auf Natürlichkeit und Abwechslung bei der Optimierung setzt, wird damit „haltbaren“ Erfolg erzielen.

Joomla optimieren

Wie aber kann eine Onpage Optimierung unter Joomla 3.0 umgesetzt werden?

In der Administration unter: System > Konfiguration – kann die Nutzung der URL-Umschreibung aktiviert werden. Auch die Globalen Metadaten sind hier freizuschalten. Wer eher auf individuelle Angaben auf den Unterseiten setzt, kann in den Einstellungen der Unterseiten die Meta-Angaben einzeln festlegen. Somit erfüllt Joomla 3.0 bereits von Haus aus schon die wichtigsten Möglichkeiten der Suchmaschinenoptimierung.

Wer mehr SEO Funktionalität beziehungsweise Komfort in der Bedienung benötigt, kann sich verschiedener SEO Plugins bedienen. Zu nennen sind dabei die SEO Module:

  • SEO-Generator

    Das Plugin generiert selbstständig Meta-Description und Keywords aus dem Content

  • SEOle


  • SEOSimple
    Das Modul erlaubt mehr Individualität bei der Seitentitel-Gestaltung
  • sh404SEF

    Standard SEO Optimierung, Einbindung von Google Analytics, Sicherheits-Management 

 

-> Professionelle Suchmaschinenoptimierung für Ihre Webseite