Google Bewertung
5.0

Basierend auf 51 Bewertungen

reDim GmbH | Webdesign, Webentwicklung & Online Marketing
5.0
51 Rezensionen
Profilbild von H2O
vor einem Monat
reDim ist bereits seit einigen Jahren ein zuverlässiger Partner für unsere Webseite. Das Team ist kompetent, immer freundlich und äußerst hilfsbereit. Wir haben schon tolle Projekte zusammen umgesetzt und wir freuen uns auf viele weitere!
H2O
Profilbild von tabya GmbH
vor einem Monat
Mit reDim haben wir den kompetenten Partner für unsere Webseite, SEO und SEA gefunden. Meine Kollegen und ich als Geschäftsführer können uns wieder stärker auf unsere Aufgaben konzentrieren, da unsere Ansprechpartner schnell und qualitativ hochwertig Arbeiten. Danke an das gesamte Team für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.
tabya GmbH
Profilbild von Simon Zeiser
vor 3 Monaten
Wir haben die reDim GmbH beauftragt, eine API Schnittstelle von einem Warenwirtschaftssystem zu einer Verkaufsplattform zu programmieren. Wir haben den Senior Web Developer Herrn Langner für unser Projekt zugeteilt bekommen. Spezielle Wünsche werden besprochen und umgesetzt, wenn Probleme auftreten, reagiert die reDim GmbH schnell, zuverlässig und professionell. Von Anfang bis Ende wurde alles so ausgeführt, wie wir uns das vorgestellt haben. Mit der Kommunikation und Abwicklung des gesamten Auftrags sind wir vollkommen zufrieden. Wir freuen uns auf ein nächstes Projekt mit ihnen. Vielen Dank!
Simon Zeiser
Profilbild von Julio Freaza
vor 3 Monaten
Professionell, effizient und transparent. Wir arbeiten mit der reDim GmbH seit letztem Jahr zusammen und sind sehr zufrieden. Innovative Ideen von einem tollen und kompetenten Team - vor allem bei Joomla Projekte. Wir sagen Danke und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.
Julio Freaza
Profilbild von Tina Freiberg
vor 5 Monaten
Nach einigen vergeblichen Versuchen eine geeignete Agentur zu finden, die unsere Webseite neu gestaltet, sowie unsere umfangreiche Datenbank so programmiert, dass ein einfacher, problemloser Umgang damit möglich ist, sind wir auf das Team von reDim gestossen. Schon vom ersten Gespräch an, mit dem sehr netten Herrn Stein, fühlte man sich gut aufgehoben und beraten. Unser Projekt wurde effizient und nach unsere Wünschen ausgeführt. Das gesamte Team, besonders Herr Clas, Herr Bayer und Frau Mahuletz waren immer super freundlich und bemüht alle unsere Wünsche zu erfüllen. Der Austausch mit dem Team während des Projekts war immer flexibel, schnell und sehr, sehr geduldig, was für Menschen, die keine IT Experten sind, sehr angenehm war. Wir sind sehr zufrieden und froh, und können diese Agentur nur weiterempfehlen, es gibt für alle Bereiche Fachleute, die ihren Job perfekt beherrschen. Wir werden reDim erhalten bleiben, da wir für unsere Webseite einen Wartungsvertrag abgeschlossen haben, damit wir uns nicht mit den technischen Dingen befassen müssen. Wir bedanken uns und freuen uns auf eine lange Zusammenarbeit. Laborbeaglehilfe e.V.
Tina Freiberg
 

Core Web Vitals als Rankingfaktor ab Mitte 2021

Darauf müssen Website Betreiber jetzt achten!

https://www.redim.de/images/blog/google-core-web-vitals-intro.png 2021-01-11T17:12:32+01:00

Google hat bereits im Mai 2020 angekündigt, dass in einem größeren Page Experience Update auch der Pagespeed und die Usability von Websites ein offizieller Ranking-Faktor werden. Nun wurde auch ein konkretes Datum hierfür angekündigt. Google hat das Page Experience Update und damit den Startschuss für die Core Web Vitals als Rankingfaktor auf Mitte des Jahres 2021 datiert.

Was sind die Google Core Web Vitals?

Das Ziel von Google ist es, die User Experience einer Seite messbar zu machen. In diesem Zusammenhang bildet Google die Core Web Vitals. Die Web Vitals bestehen aus drei Metriken, welche alle die technische Performance einer Website messen und bewerten.

Largest Contentful Paint (LCP)

Der Largest Contentful Paint misst die Renderzeit des größten Elements innerhalb eines sichtbaren Seitenbereichs. Also die Zeit die vergeht, bis der Hauptcontent der Website für den Nutzer sichtbar wird. Früher stand hier noch von Google der First Contentful Paint (FCP) im Vordergrund, also die Zeit die vergeht, bis der erste Inhalt einer Website geladen wurde.

Bewertung des LCP von Google

  • Gut = weniger als 2,5 Sekunden
  • Verbesserungswürdig = bis zu 4 Sekunden
  • Schlecht = mehr als 4 Sekunden

LCP - Web Vitals

First Input Delay (FID)

Der First Input Delay misst die Zeit von der ersten Interaktion eines Nutzers mit der Website, bis zum Zeitpunkt, bei dem der Browser auf diese Interaktion reagieren kann. Also wie schnell ein Nutzer mit der Seite interagieren kann. Beispiele für die Interaktion sind das Ausfüllen eines Formulars, ein Link-Klick, etc.

Bewertung des FID von Google

  • Gut = weniger als 0,1 Sekunden
  • Verbesserungswürdig = bis zu 0,3 Sekunden
  • Schlecht = mehr als 0,3 Sekunden

FID - Web Vitals

Cumulative Layout Shift (CLS)

Der Cumulative Layout Shift misst die visuelle Stabilität einer Website im sichtbaren Bereich. Also wie oft und wie weit sich einzelne Layout-Elemente verschieben. Sind die CLS Werte einer Seite zu hoch, äußert sich das für den Nutzer in Form von Inhalten die springen, während diese gerade schon betrachtet werden.

Bewertung des CLS von Google

  • Gut = weniger als 0,1
  • Verbesserungswürdig = bis zu 0,25
  • Schlecht = mehr als 0,25

CLS - Web Vitals

Wo können die Core Web Vitals gemessen werden?

Google bietet über viele Tools & Browser-Extensions die Möglichkeit die Web Vitals zu messen:

Wie kann ich die Werte LCP, FID und CLS verbessern?

Soweit die Theorie. Aber wie lassen sich die Werte konkret verbessern? Während SEO-Maßnahmen wie Seiten-Titel und Seiten-Beschreibungen i. d. R. einfach im Content-Management-System (CMS) optimiert werden können, sieht es bei den Web Vitals deutlich komplizierter aus. Es handelt sich nämlich hierbei um technische Optimierungen, welche größtenteils mit CSS & JavaScripten zusammenhängen. Es gibt also keine einfache Lösung für die Optimierung der Coe Web Vitals.

Jede Website, jedes System und jede Seite muss dabei individuell betrachtet und optimiert werden. Somit gehört die Optimierung der Web Vitals zum anspruchsvollsten Teil der technischen Suchmaschinenoptimierung. Google hat die konkreten Maßnahmen für die Optimierung in der Web Vital Dokumentation hinterlegt und auch im Report von Pagespeed Insights werden konkrete Maßnahmen zur Verbesserung aufgezeigt.

Typische Web Vital Optimierungen

LCP: Server-Antwortzeiten, Rendering-Blocking (CSS & JavaScript), Ladezeiten der Ressourcen (Bilder, CSS) und Client Side Rendering

FID: Auswirkungen von Code von Dritten reduzieren, JavaScript-Ausführung beschleunigen, den Main-Thread des Browsers entlasten & Anzahl der Requests und Dateigrößen reduzieren

CLS: Feste Größenangaben von Bildern und Video-Elemente, keine Inhalte automatisch am Anfang der Seite einfügen, Elemente nicht in ihrer Größe ändern

Welche Vorteile habe Nutzer und Website-Betreiber?

In erster Linie sollen die Nutzer einer Website durch eine bessere User Experience profitieren. Durch schnelle Ladezeiten, frühe Interaktionen und wenig Verzögerung soll das Surf-Erlebnis für Besucher optimiert werden.

Aber auch Webmaster profitieren von den neuen Kennzahlen. Google bietet kostenlose Tools an, um die Werte zu analysieren und so erhalten Website-Betreiber schnell einen Überblick zu den Optimierungspotenzialen der eigenen Website. Außerdem plant Google, dass Seiten, die die Web Vitals erfüllen in den Suchergebnissen (SERPs) hervorgehoben werden.

Core Web Vitals Search Experience

 

Der wohl größte Vorteil steht allerdings in Zusammenhang mit anderen Websites. Denn mit der Implementierung der Web Vitals als offizieller Rankingfaktor, gewichtet Google die Website, welche die Anforderungen erfüllen, natürlich besser als diejenigen die es eben nicht tun. Das bietet vielen Website-Betreibern die Chance, sich besser zu positionieren.

Rankingfaktor Core Web Vitals ab 2021 - Was müssen Website Betreiber jetzt tun?

Google hat bereits angekündigt, dass die Core Web Vitals im Jahr 2021 zum Rankingfaktor für die Suchmaschine wird. Wir gehen aktuell davon aus, dass das Update ab Q3 ausgespielt wird.

Webmaster sollten also schnellstmöglich ihre Website analysieren und bei Bedarf die entsprechenden Optimierungen vornehmen. Dieses Thema sollte man nicht aufschieben, weil die Optimierung der Seite, je nachdem wie die Ergebnisse der Analyse ausgefallen sind, einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Bei technisch schlecht gelösten Websites könnte sogar ein Relaunch die beste Alternative sein.

Außerdem darf man nicht vergessen, dass die Optimierungen nicht allein für Google gemacht werden, sondern vor allem für die Nutzer, welche sich lieber auf einer schnelleren und nutzerfreundlicheren Website bewegen.

Sind noch Fragen offen oder brauchen Sie Hilfe?

Als Internetagentur helfen wir gerne weiter
und freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

JETZT KONTAKTIEREN

IONOS - Offizieller Partner
Ryte Expert
Sendinblue Captain Partner
eRecht24 Partner
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.