Firmenwebsite – Faktoren für eine professionelle Business-Homepage

News & Wissenswertes von reDim.

https://www.redim.de/images/grafiken/template-baukasten.png

Heutzutage ist eine Online-Präsenz für jedes Unternehmen unerlässlich. Selbst für Firmen, die keinen E-Commerce betreiben.

Studien zeigen, dass die Mehrheit der Verbraucher online nach lokalen Unternehmen sucht, und auch B2B-Käufer die Unternehmen zuerst online recherchieren. Wer das Potenzial der eigenen Internetpräsenz für sich nutzt, erhält zahlreiche Vorteile. Eine professionelle Firmenwebsite erhöht nicht nur die Sichtbarkeit und Relevanz Ihres Unternehmens für potenzielle Kunden, es hilft Ihnen auch, mit Ihren Kunden in Verbindung zu bleiben.

Was eine effektive Firmenwebsite noch ausmacht und welche Faktoren für eine professionelle Business-Homepage eine Rolle spielen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Erfolg mit der Firmenwebsite

Der erste Eindruck - Was gehört auf die Startseite?

Man bekommt nie eine zweite Chance, einen ersten Eindruck zu hinterlassen!

Innerhalb von Sekunden muss Ihre Website dem Besucher deutlich machen, was Ihr Unternehmen zu bieten hat. Zunächst sollten Sie sich aber überlegen, welche Ziele Sie mit der Startseite erreichen wollen. Denn die Gestaltung der Startseite hängt sehr stark von diesen Zielen ab. Um Inhalt und Design Ihrer Website zu definieren, müssen Sie Ihre Zielgruppe kennen. Je nach Branche erwarten Ihre Besucher einen bestimmten Auftritt.

Folgende Elemente sollte Ihre Startseite auf jeden Fall beinhalten:

  • Headline – Ihre Headline sollte in kurzer Zeit die Aufmerksamkeit des Users gewinnen.
  • Logo – Das erste, was Ihr Besucher sehen sollte, ist Ihr Logo.
  • Bilder – Achten Sie darauf, ein Bild (oder ein kurzes Video) zu verwenden, das deutlich zeigt, was Sie anbieten.
  • Suche – Eine Suchfunktion hilft dem User, schnell das zu finden, was er sucht.
  • Benefits – Kommunizieren Sie die Eigenschaften und Vorteile Ihrer Produkte.
  • Strukturierte Menüführung - Erstellen Sie ein Menü mit den wichtigsten Unterseiten Ihrer Website.

Zentrale Botschaft und USP

Als Unique Selling Proposition (kurz USP, deutsch: Alleinstellungsmerkmal) wird im Marketing das Merkmal eines Produktes bezeichnet, durch welches dieses sich von ähnlichen Produkten unterscheidet und dadurch einen unverwechselbaren Nutzen erlangt und einzigartig erscheint. Wichtig ist, dass Sie das USP Ihrer Firma oder Ihres Produktes auch auf Ihrer Firmen Homepage aufgreifen und verdeutlichen.

Werteversprechen

Die Besucher Ihrer Webseite sollten sofort verstehen, dass Ihr Unternehmen, Ihre Dienstleistungen oder Produkte bestens für den Besucher geeignet sind. Hier geht es auch darum, die Werte und Mission des Unternehmens zu kommunizieren – nicht nur das, was Sie verkaufen. Dazu ist es auch äußerst wichtig, die Bedürfnisse des Kunden zu verstehen und als Problemlöser zu fungieren.

Call to Actions

Der Begriff Call-to-Action bedeutet übersetzt “Handlungsaufforderung” und beschreibt die Aufforderung zu einer Interaktion zwischen Kunde und Unternehmen.

Das Ziel Ihrer Homepage ist es, die Besucher über Ihre Dienstleistungen oder Produkte zu informieren und im besten Fall den Besucher als festen Kunden zu gewinnen. Fügen Sie zwei bis drei CTAs hinzu, die die Besucher zu verschiedenen Phasen des Kaufprozesses führen oder zur Kontaktaufnahme auffordern - und platzieren Sie diese an Stellen, die leicht zu finden sind. Diese CTAs sollten optisch auffällig sein, idealerweise in einer Farbe, die sich vom Farbschema Ihrer Homepage unterscheidet und dennoch zum Gesamtdesign passt.

Sprüche wie Jetzt Kontakt aufnehmen! eignen sich dafür besonders gut.

Zielgruppenorientiertes Webdesign

Das Webdesign für Ihr Unternehmen sollte ein seriöses, ansprechendes und modernes Erscheinungsbild besitzen und zeitgleich Ihrem Corporate Design entsprechen. Design und Benutzerfreundlichkeit gehen hier Hand in Hand. Das Webdesign sollte nicht nur innovativ sein, die Usability ist genauso wichtig und darf nicht außer Acht gelassen werden. Denn nur so kann ein optimales Besuchererlebnis erreicht werden.

Tipp: Sehen Sie sich den Aufbau anderer Websites an und lassen Sie sich inspirieren. Der Aufbau Ihrer Seite sollte zudem nicht nur von der Webpräsenz Ihrer Konkurrenz beeinflusst werden.

Vorsicht vor Baukastenlösungen!

Auch wenn moderne Homepage-Baukästen schon einige Anpassungs-Optionen bieten ist ein individuelles Webdesign nicht möglich. Besitzt man eine einfache Vereins- oder Hobbywebseite und legt keinen großen Wert auf Perfektion, spätere Erweiterbarkeit, sowie die Auffindbarkeit in Suchmaschinen ist man mit einem Website-Baukasten gut bedient. Repräsentiert die Webseite jedoch ein ernsthaftes Unternehmen mit kommerziellem Hintergrund, ist diese Lösung absolut nicht sinnvoll.

 

Responsive Firmenwebsite

 

Mobile-Friendly durch Responsive Design

Bereits über die Hälfte aller Suchanfragen werden über mobile Endgeräte getätigt. Bleiben Sie dem Wettbewerb einen Schritt voraus. Heutzutage muss Ihre Website allen Browsern und Endgeräten gerecht werden, dabei ist das responsive Webdesign nicht mehr wegzudenken.

Eine Responsive Website verbessert Ihre Sichtbarkeit in den Suchmaschinen Rankings. Mobile-Friendly Seiten haben eine größere Wahrscheinlichkeit, bei den SERPs einen hohen Rang einzunehmen, denn durch das benutzerorientierte Erlebnis erhöht sich die Verweildauer auf Ihrer Seite.

Firmenblog

Ein Firmenblog ist eine wirkungsvolle Methode, um Ihr Unternehmen online zu bewerben. Es gibt noch viele kleine Unternehmer, die zögern, den Sprung zu machen und einen Business-Blog zu starten, aber diese verpassen eine große Chance. Allerdings sollte man sich im Klaren sein, dass Aktualität hier eine große Rolle spielt. Ein Firmenblog, bei dem der letzte Artikel ein Jahr alt ist, kann wiederum eher einen schlechten Eindruck machen.

Relevanter Content

Hochwertige Inhalte sind für den Erfolg Ihrer Marke äußerst wichtig. Es gibt zahlreiche Statistiken und Fallstudien, die belegen, wie sehr sie den Erfolg einer Marke beeinflussen können.

Ihre Vorteile:

  • Kunden vertrauen Ihrem Unternehmen und schätzen die Bereitstellung hilfreicher Informationen
  • Ihr Unternehmen gewinnt an „Expertenstatus“
  • Guter Content trägt zu einem besseren Suchmaschinen Ranking bei

Worauf kommt es bei gutem Content an?

Die Erstellung von hochwertigen Inhalten ist eine Mischung aus der Auseinandersetzung mit technischen Faktoren und Kreativität. Sie sollten nicht nur für die Suchmaschinen schreiben. Schreiben Sie Inhalte, die Ihre Zielgruppe interessiert und halten Sie dabei die Suchmaschinen im Auge.

Kontakt - Wie ist Ihr Unternehmen zu erreichen?

Die Kontaktunterseite ist eine der wichtigsten auf Ihrer Website. Für die meisten Unternehmen ist es in der Regel eine der meistbesuchten Seiten der Website. Hier sollten Sie sicherstellen, dass Besucher leicht mit Ihnen in Kontakt treten können, denn eine gute Kontaktunterseite mit den relevanten Informationen lassen Ihre Firma zugänglich erscheinen. Und das wiederum suggeriert Vertrauen. Bei lokalen Geschäften dürfen hier zum Beispiel Öffnungszeiten und Anfahrtsweg nicht fehlen. Kontaktmöglichkeiten wie eine E-Mail-Adresse und eine Telefonnummer sind wiederum für jede Art von Unternehmen wichtig.

Firmenwebsite Kontakt

 

Firmenwebsite Landingpage

Landingpages

Sollen aktuelle Aktionen, Produktneuerungen oder Leistungen beworben werden, kann die Website um spezifische Landingpages ergänzt werden. Eine Landingpage informiert den Besucher gezielt über die Neuigkeit und soll ihn zu einer Aktion bewegen. Diese Aktion kann zum Beispiel der direkt Kauf, die Anmeldung für einen Newsletter oder die Anforderung von weiteren Informationen sein. Eine Landingpage ist meist darauf ausgelegt, dass der Besucher diese direkt über die Suchanfragen erreicht – sie sollte also eine Art Onepager für die zu bewerbende Neuigkeit sein. Auch hier kann man wieder gut mit Call-to-Action Elementen arbeiten, um die Aktion des Besuchers auszulösen.

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Unter Suchmaschinenoptimierung versteht man alle Maßnahmen, die dazu führen, dass eine Webseite in den organischen, also unbezahlten, Suchergebnissen der Suchmaschinen zu relevanten Suchbegriffen möglichst weit oben steht. Die SEO-Optimierung Ihrer Website erhöht Ihre Chancen von Kunden durch Suchmaschinen gefunden zu werden, wenn Sie nach einem Produkt oder einer Dienstleistung wie Sie es anbieten suchen. Je weiter oben Ihre Firmen Website in diesen Suchergebnissen erscheint, desto größer ist die Chance, dass der Besucher Ihre Webseite besucht.

OnPage SEO

Ihre Website sollte alle richtigen HTML-Tags und strukturierte Daten verwenden, um Ihre Inhalte korrekt zu kennzeichnen. Im Wesentlichen sagen Sie so der Suchmaschine, worum es sich bei Ihrer Website handelt, was die wichtigsten Dinge sind und wie man das Ganze interpretiert. Je mehr Sie der Suchmaschine helfen zu verstehen, worum es bei Ihrer Website geht, desto mehr qualifizierte Leads erhalten Sie. Unter anderem sollten bei OnPage SEO Dinge wie URL und Webseitenstruktur, Title-Tags, Meta-Descriptions und ALT Attribute beachtet werden.

Local SEO

Wenn Besucher bestimmte Keywords bei einer Suchmaschine eingeben, ist es wahrscheinlicher, dass die Besucher Seiten Ihrer Website finden, die sich auf diese Keywords beziehen. Wenn Sie ein Restaurant sind, werden Kunden Sie nicht finden, indem sie "Restaurant" in der Suche eingeben. Aber wenn Sie zum Beispiel ein Restaurant in Frankfurt sind und Kunden suchen nach "Restaurant Frankfurt", ist die Chance viel höher, dass die Besucher genau Ihr Restaurant finden. Dies wird als Local SEO bezeichnet.

Über Uns / Team-Seite – Wer sind Ihre Mitarbeiter?

Nachdem der Besucher die gewünschten Informationen über Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung gesammelt hat, sucht er mit Sicherheit unmittelbar danach nach dem Abschnitt "Über uns". Hier erhofft er sich eine Vorstellung davon, mit welcher Art von Unternehmen er es zu tun hat. Ist das Unternehmen zuverlässig? Wie lange befindet es sich schon in der Branche? Wie sieht das Team aus? Was sind die Core Values?

Das Hinzufügen einer Team-Vorstellung zu Ihrer Website ist also eine einfache und effektive Möglichkeit, Ihrem Unternehmen ein Gesicht zu geben. Es gibt potenziellen Kunden eine Vorstellung davon, mit wem sie genau zusammenarbeiten werden, und zeigt zudem potenziellen Mitarbeitern, dass Sie stolz auf die Menschen in Ihrem Team sind.

Referenzen - Welche Projekte haben Sie vorzuweisen?

Falls Ihr Unternehmen an unterschiedlichen Projekten arbeitet – zeigen Sie es dem Kunden! Es gibt keine bessere Quelle als authentische Beispiele anhand zufriedener Kunden. Zum einen bietet eine Referenzunterseite die Möglichkeit einen Auszug Ihrer Projekte aufzuzeigen, zum anderen können Sie die Qualität Ihrer Produkte oder Dienstleistungen verdeutlichen.

Kundenbewertungen und Gütesiegel

Bereits 70 % der Verbraucher vertrauen laut Studien Kundenbewertungen, die online veröffentlicht werden. Gütesiegel zeigen, dass der Händler seriös arbeitet. Sie bestätigen gute Arbeit und strahlen Sicherheit gegenüber Ihren potenziellen Kunden aus.

Sowohl positive Kundenbewertungen, als auch Gütesiegel stärken das Vertrauen des Besuchers in Ihr Unternehmen.

 

Social Media Business Homepage

 

Soziale Netzwerke

Social Media für Unternehmen hat sich in den vergangenen Jahren in unglaublichem Ausmaß entwickelt und ist daher ein sehr wichtiges Element, das man bei der Gestaltung einer Website berücksichtigen sollte.

Fügen Sie nur Social-Media-Kanäle hinzu, die auch gepflegt werden. Einen Button bzw. Link zu einem Foto-Sharing-Service zu haben, bei dem Sie seit 2010 nicht mehr gepostet haben, bringt Ihrem Unternehmen keinen Gefallen. Gleiches gilt für einen Videokanal, bei dem Sie nur wenige Videos haben, die bereits in Blog-Posts oder auf Ihrer Webseite zu finden sind.

Machen Sie es Ihren Besuchern leicht, Ihre Social Media Symbole oben, unten oder in der Seitenleiste der Seite zu finden, aber achten Sie darauf, es nicht zu übertreiben.

DSGVO – Ist Ihre Website rechtlich abgesichert?

Von der DSGVO ist jeder betroffen, dessen Website “personenbezogene Daten” speichert. Das passiert oft automatisch, z. B. durch Kontaktformulare. Um einer DSGVO-Abmahnung zu entgehen, sollten Sie noch vor Liveschaltung ihrer Website sicherstellen, ob Ihre neue Unternehmens-Homepage rechtssicher ist.

Vermeiden Sie die folgenden Fehler:

  • Fehlendes Impressum
    Jede Webseite unterliegt der Impressumspflicht. Diese besagt, dass der Verantwortliche hinter jeder gewerblichen Internetseite deutlich erkennbar sein muss.
  • Verletzung von Bildrechten
    Nach dem deutschen Urheberrechtsgesetz bestimmt jeder Bildurheber allein, ob und wie seine Bilder benutzt werden dürfen, deshalb sollten Sie keine Bilder ohne ausdrückliche Zustimmung des Urhebers auf Ihrer Firmenwebsite veröffentlichen.
  • Falsche Formulierungen der AGB
    Eine verständliche und übersichtliche Formulierung ist maßgebend, um den Abmahnfallen der DSGVO zu entkommen. Gründe dafür bestehen, wenn die gesetzlichen Bestimmungen gemäß Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) nicht erfüllt sind oder das Urheberrecht verletzt wurde.

Fragen samt Antworten - FAQ

Der Abschnitt „Häufig gestellte Fragen (FAQ)“ ist ein Teil Ihrer Website, in dem Sie sich mit allgemeinen Problemen, Fragen oder Einwänden von Kunden befassen. Dadurch tätigen Sie weniger Anrufe und müssen auf weniger E-Mails reagieren.

Denken Sie daran, dass Besucher Fragen über Ihr Unternehmen haben werden, egal auf welcher Seite Ihrer Website sie sich befinden. Während also eine einzelne, übergreifende FAQ-Seite eine gute Idee ist, kann es auch sinnvoll sein, kurze seitenspezifische FAQs aufzunehmen.

Außerdem sollten Sie folgende Faktoren beachten

Relevanter Content

Einfachheit

Der beste Weg, um Besucher an Ihre Website zu binden, ist durch zielgruppen-relevante Inhalte, gute Organisation und attraktives Design. Halten Sie Ihre Website einfach und übersichtlich.

Ladezeiten

Ladezeiten

Eine Seite sollte in maximal 20 Sekunden per Datenfern-übertragung (DFÜ) geladen werden. Überschreitet Ihre Seite diese Zeit verlieren Sie mehr als die Hälfte Ihrer potenziellen Besucher.

Einheitliches Layout

Einheitliches Layout

Das Layout Ihrer Firmenwebsite ist zudem sehr wichtig für die Benutzerfreundlichkeit. Verwenden Sie ein einheitliches Layout und wiederholen Sie bestimmte Elemente auf der gesamten Website.

Strukturierte Navigation

Strukturierte Navigation

Platzieren Sie Ihre Menüpunkte oben auf Ihrer Website. Beschränken Sie Ihre Menüpunkte auf max. 10 und denken Sie daran, dass Ihre Besucher in Eile sind - lassen Sie sie nicht nach Informationen suchen.

SSL Verschlüsselung

SSL-Verschlüsselung

Ein SSL-Zertifikat sorgt für den verschlüsselten Aufruf der Seite. Vor allem für Login-Bereiche und Seiten von Banken oder Online-Shops sind Zertifikate für den Schutz der Kundendaten zwingend erforderlich.

Browser Kompatibilität

Browser-Kompatibilität

Verschiedene Browser haben oft unterschiedliche Regeln für die Darstellung von Inhalten. Sie sollten Ihre Website mindestens mit den neuesten Versionen verschiedener Browser wie Chrome, Firefox und Safari testen.

Fazit

Im Grunde genommen ist Ihre Website Ihr digitales Aushängeschild. Das, was alle potenziellen Kunden im Web als Erstes sehen. Indem Sie Ihre Business Homepage auf Vordermann bringen, stellen Sie sicher, dass jeder, der sie besucht, Sie als vertrauenswürdig, professionell und geschäftsfähig ansieht. Außerdem zieht eine starke Website Traffic über Suchmaschinen ein und erhöht die Relevanz Ihres Unternehmens. Eine gelungene Website ist für Unternehmen daher nicht mehr ein "nice to have", sondern längst ein absolutes Muss.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos Ok